Über uns

 

 

 

wo Kundinnen Freundinnen sind 

Die Unternehmensphilosophie eines Traditionsunternehmens

„Mit erfolgreichen Konzepten, einem feinen Gespür für den Geschmack unserer Kundinnen und die Trends der Mode leben wir Tag für Tag unsere Überzeugung, dass wir von Menschen für  Menschen arbeiten. Unsere Kundinnen sind nicht nur Bekannte, sondern eher Freundinnen.“
Georg Rettenmayr, seit 1980 Firmenchef des in vierter Generation geführten Familienunternehmens.

Seit Gründung des Modehauses Finck im Jahr 1903 hat sich vieles verändert, das Unternehmen ist aber im wahrsten Sinne des Wortes immer mit der Mode gegangen, ohne seine Kernkompetenz in Sachen Damenoberbekleidung jemals zu verlassen. Entstanden ist ein mittelständisches Handelsunternehmen, das mit Standorten in Göppingen, Rommelshausen und Schmiden über 50 Mitarbeiter beschäftigt und zukunftsorientiert, mit einem klaren Konzept die aktuellen Herausforderungen des Handels angeht.